Jubiläumsreihe Teil 4: Neue Produkte und neue Geschäftsführung

 
news preview
14.07.2015

Der vorletzte Artikel unserer Serie befasst sich mit den Jahren 2007 bis 2010. Falls Sie Teil 3 verpasst haben, finden Sie diesen hier.

Nachdem bis etwa 2007 ein Großteil der Bestandskunden auf Care4 umgestiegen war, galt es für INFOsys Kommunal, die weitere Verbreitung zu forcieren, ohne dabei in Entwicklung und Pflege stehen zu bleiben. Der Erfolg gibt uns an dieser Stelle Recht – Care4 ist mittlerweile mehr als ein Jahrzehnt alt, und dennoch stets technisch und fachlich aktuell.

Von der Ursprungsversion .NET 1.1 sind wir mittlerweile erfolgreich bei Version 4.5 angekommen, wodurch Care4 auch nach 10 Jahren noch topaktuell ist. So wurde es kürzlich von Microsoft als Windows 8 kompatibel zertifiziert und es läuft auch auf der Previewversion von Windows 10.

Mit einem technisch fortschrittlichen Produkt erschien es nur logisch, sich auch bundesweit bei Ausschreibungen zu bewerben. Eine zentrale Rolle nimmt dabei die 2006 gestartete Ausschreibung der Stadt Frankfurt am Main ein. Für dieses Projekt erhielt INFOsys Kommunal 2008 den Zuschlag und damit den bis dato größten Kunden. Gleichzeitig zeigten auch die Bemühungen um Kunden im Süden erste Erfolge, denn mit den Landkreisen Schwäbisch Hall und dem Ostalbkreis konnten erstmals baden-württembergische Kreise insbesondere die Leistungen nach Kapitel 5-9 im Echtbetrieb auf Herz und Nieren prüfen.

Care4 Kids LogoCare4 Kids

Für uns bedeuteten diese Kunden natürlich neben aller Freude auch viel Arbeit. Im ersten Halbjahr 2009 war fast das gesamte Team konstant zu Schulungen in Frankfurt. Das hinderte uns aber nicht daran, weiterhin am Ausbau von Care4 zu arbeiten. Aus den Anforderungen im Kundenkreis entstand unser erstes Produkt außerhalb des SGB XII: Care4 Kids.

Mit Care4 Kids, das in dieser Zeit mit dem Bereich der Elternbeitragsberechnung startete, decken wir heute nahezu alle Bereiche der Kindertagesbetreuung ab. In 2015 umfasst Care4 Kids daher neben der Beitragsberechung und -abrechnung nun auch Voranmeldungen, Wartelisten und Kitaanbindungen und reicht bis hin zu unserer neuesten Web-Entwicklung, dem Care4 Kids Elternportal. Aus dem Derivat ist ein erwachsenes Produkt entstanden.

Das schwarze Jahr 2010
Alle Höhen gibt es leider nicht ohne Tiefen. Das Folgejahr 2010 war für das Unternehmen mit das schwierigste der gesamten Firmengeschichte. Der Markt wurde durch die verzögerte und umkämpfte politische Entscheidung über die sogenannten Optionskommunen über das gesamte Jahr praktisch lahmgelegt. Aufgrund der unsicheren zukünftigen Rechtslage und Zuständigkeit stellten viele Kommunen Anschaffungen oder Erweiterungen zurück. Die allgemeine Unsicherheit führte fast zu einem vollständigen Stillstand. Für INFOsys Kommunal kam es jedoch noch schlimmer. Am Ende des Jahres 2010 verstarb nach kurzer schwerer Krankheit mit Martin Hoßfeld der Gründer und Geschäftsführer.

Das Team entschloss, nach Beratungen über den Jahreswechsel, sich der Herausforderung zu stellen, an der bereits zahlreiche andere Firmen gescheitert sind. Beate und Jan Hoßfeld wurde das Vertrauen ausgesprochen und man begann die Neustrukturierung des Unternehmens unter neuer Führung.

Wie es weitergeht, können Sie im nächsten und letzten Beitrag unserer Artikelserie lesen.